Sommerfest 2015

Eine Reise durch Europa

unternahmen wir- musikalisch und kulinarisch- mit unseren Bewohnern und zahlreichen Gästen.

Bilder der Friedrich-Ebert-Str.



Bilder der Heinrichstrasse


Erstmals fand das Sommerfest am gleichen Nachmittag in beiden Häusern statt, wobei alle Programmpunkte, natürlich zeitversetzt, auch allen Besuchern dargeboten wurden.

Unsere Küchenmannschaft grillte fleißig, bereitete vor Ort eine Paella zu, und wer wollte, konnte hausgemachte Antipasti probieren. Die beliebten Reibekuchen mit Apfelmus, ein Genuss der heimischen Küche, fehlten nicht. Auch die kalten Getränken und alkoholfreie Cocktails fanden regen Zuspruch. Ein buntes Kuchenbuffet erfreute abwechslungsreich die Liebhaber der süßen Verführungen.

Nachdem Geschäftsführerin Ludmila Becker und Aufsichtsratsvorsitzender Eckhard Schwill alle Bewohner, Gäste und Mitarbeiter freundlich begrüßt hatten, eröffnete der Chor der AWO das Fest in der Friedrich-Ebert-Straße mit einem eigens einstudierten Potpourri von Liedern aus Europa. In der Heinrichstraße begann das Programm mit einer munteren Tarantella der Seniorentanzgruppe. Dann gab es einen Letkiss, der ursprünglich aus Finnland stammende Partytanz aus den 70er Jahren, lud   zum Mitmachen ein. Beide Gruppen wechselten die „Bühne" Danach ging es mit Orgels Lenchen weiter, überall in beiden Häusern. Als besonderes Highlight spielte die „Nutscheid Forset Pipe Band" auf. 2 Dudelsackspieler und 2 Trommler sorgten in Originalkostümen für echt schottisches Flair. Die deutsch-russische Folkloregruppe „Souvenir" berührte mit Liedern wie Kalinka und Katjuschka unsere Seelen.

Auch an die kleinen Gäste war gedacht: Ponyreiten und Hüpfburg kamen wie immer gut an.

Zu guter Letzt starteten gegen 16:00 Uhr weit mehr als 99 bunte Luftballons in den Himmel und beendeten so stimmungsvoll das Sommerfest.