Kurzzeitpflege

Die Inanspruchnahme von Kurzzeitpflege bietet sich  für Patienten an, deren pflegende Angehörige oder Partner einmal Urlaub machen möchten oder selbst aus gesundheitlichen Gründen für eine begrenzte Zeit die Pflege nicht mehr übernehmen können.

Ferner besteht die Möglichkeit der Kurzzeitpflege bei Patienten nach einem Krankenhausaufenthalt, um sie wieder so weit zu mobilisieren, dass eine Pflege im häuslichen Bereich möglich ist.

Die Kurzzeitpflege ist auf maximal 28 Tage im Jahr begrenzt. Es besteht jedoch die Möglichkeit, bei Patienten die schon ein Jahr in einer Pflegestufe sind und mindestens ein halbes Jahr Pflegedienst in Anspruch genommen haben, weitere 28 Tage Verhinderungspflege bei der Pflegekasse zu beantragen.